Grass Gedenken



Günter Grass verstarb am Morgen des 13. April im Alter von 87 Jahren. Der Literaturnobelpreisträger ist nicht nur dank seiner literarischen Meisterwerke zu einer bedeutenden Figur der deutschen Geschichte geworden, sondern im Besonderen auch durch seine radikale Gesellschaftskritik und politische Aktivität.

In einem Interview der ZEIT im Mai 2014 beschrieb er sich als „lebenslustigen Pessimist": „Ich weiß, frei nach Kant, dass der Mensch ein krummes Holz ist. Und dass dieses krumme Holz, wenn man es biegt, in der Regel zerbricht. Also gilt es, behutsam vorzugehen. Bei den Menschen Veränderungen zu bewirken ist ein langer Weg. Aber er muss begangen werden."

Vor drei Wochen, am 28. März, erschien Grass zur Premiere von »Die Blechtrommel« am Thalia Theater Hamburg. Dies war sein letzter öffentlicher Auftritt.

Das Theater Konstanz gedenkt dem Verstorbenen.

Hier geht es zum Nachruf der ZEIT