Statement zur Verurteilung von Kirill Serebrennikov