14.05.2012, Südkurier

???


Idyll mit Schönheitsfehlern


Kompakt, informativ, ausdrucksstark: Die Premiere von „Konstanz Identity" des Jugend- und Tanzclubs des Jungen Theaters Konstanz ist gelungen

„Willkommen in Konstanz! Atmen Sie tief durch", begrüßen die 46 Jugendlichen des Jugend- und Tanzclubs des Jungen Theaters das Publikum im Stadttheater. Das Ensemble von „Konstanz Identity" - die Akteure sind zwischen 13 und 20 Jahre alt - steht da, intoniert laut und inbrünstig das Badnerlied. Konstanz: „Wir leben da, wo andere Urlaub machen." „Die Stadt lädt zum Entdecken ein. Jede Epoche hat ihre Spuren hinterlassen." Die Jugendlichen ehren die Stadt am Bodensee nicht nur mit den berühmtesten Slogans sämtlicher touristischer Hochglanzprospekte, sondern liefern Daten und Fakten zur Stadtgeschichte und nehmen die Zuschauer quasi auf eine verbale Stadtführung mit. „Atmen Sie tief durch!", heißt es immer wieder. Das ist durchaus empfehlenswert, denn auch wenn das Stück gefällig daherzukommen scheint, ist es wahrlich keine Schonkost.

In schönen, aber auch erschreckenden Bildern stellen die Akteure das Idyll mit Schönheitsfehlern vor, amüsieren, regen zum Nachdenken an, machen betroffen. Das romantisch-entspannende Bodenseebild hat nämlich Kratzer. „19. Januar 2012. Eine Gruppe maskierter Neonazis reiht sich in den Fasnachtsumzug ein." Tausende Augenzeugen, aber niemand protestiert. „Wegschauen scheint die Lösung." Schon lassen die Jugendlichen die Jahre 1933 bis 1945 in Konstanz erschreckend lebendig werden - bis hin zum Einmarsch der Franzosen. Was war mit den Heranwachsenden? „Ihre Weltanschauung stellte sich als Manipulation und Lüge heraus.

"Eine enttäuschte Jugend. Zurück in der Gegenwart konfrontieren die Akteure mit Gewalt, Kriminalitätsstatistiken, mit Problemen der Jugendlichen, sie kritisieren, verleihen ihren Wünschen und Hoffnungen Ausdruck und geben - trotz allem - bekennen sich klar zu ihrer Heimatstadt. „Konstanz Identity" ist ein dichtes, kompaktes Stück. Kein Wort ist zu viel, keine Szene zu lang und zahlreiche künstlerische Darstellungsformen, darunter Tanz, Theater, Gesang und das Einspielen von Videosequenzen, sorgen für Abwechslung und eines schnelles Tempo. Die Jugendlichen spielen mit Leidenschaft, Energie und Enthusiasmus und überzeugen durch Bestleistungen. „Konstanz Identity" verdient das Prädikat sehenswert.