Manuel Lütgenhorst



Bühnenbild-, Kostüm- und Lichtgestalter

Manuel Lütgenhorst wurde 1948 in München geboren. Im Jahr 1968 begann er eine preisgekrönte Karriere als Bühnenbild-, Kostüm- und Lichtgestalter, die er in New York im Jahr 1978 fortsetzte. Dort arbeitete er mit großen Regisseuren wie Harold Prince, Andrei Serban, Joanne Akalaitis (Obie Award), Martha Clarke. Er arbeitete auch On und Off - Broadway, am La Mama, Kunst in St. Anns, OHIO Theater, Houston Grand Opera, und für große Clubs, Studio 54 und das Palladium. 1984 begann er, asiatisches Theater und die interkulturelle Welt zu erkunden. In Zusammenarbeit mit Rustom Bharucha produzierte, leitete und entwarf er eine Reihe von Produktionen für REQUEST CONCERT von Xavier Kroetz, welche mittels Theater die soziale Stellung der Frauen in Asien untersuchten. Es wurde von führenden Schauspielerinnen in Bombay, Madras, Kalkutta, Jakarta, Tokio und Seoul gespielt.
Während dieser Zeit führte er weiter Regie, und arbeitete gestalterisch in Seoul, Bangkok, New York. Zu aktuellen Theaterarbeiten gehören: Mabou Mines 'Animal Magnetism (2000); Ecco Porco (2001/02) und Amy Trompetters Produktion von »The Happy Prince« (2004), Eröffnungs-und Abschlussveranstaltung für Thailands University Games im Dezember 2005, Bangkok, und »Der Barbier von Sevilla«, in Österreich und New York 2007. 2008 arbeitete er in Bangkok mit Euthana Mukdasnit, um das Bühnenbild deren Werks »Man of La Mancha« neu zu entwerfen, Erstinszenierung 1987. 2010 wurde er eingeladen, das Bühnenbild für die Performance des Jakarta Salihara Theater zu entwerfen.
In Bali erbaute und gründete er 1989 die ARTHOUSE BONA mit der Unterstützung internationaler Künstlerfreunde. Dieses Haus ist heute eine balinesische Tanzschule für die Dorfbewohner. Von dort aus kreierte er BBB, eine Reihe von internationalen Performance-Festivals in Bali, Bangkok, Chiang Mai, Berlin. Empty Space Chiangmai, im Jahr 1998 als Fortsetzung der Idee des Art House Bona gebaut, hat sich zu einem internationalen Zentrum für kulturelle Bildung entwickelt.

Am Theater Konstanz entwirft er in der Spielzeit 2012/2013 das Bühnenbild von »Dantons Tod«.

 


War in den vergangen Spielzeiten zu sehen in: