Franziska Luise Jacobsen



Bühnen- und Kostümbildnerin

Franziska Luise Jacobsen war von 2006 bis 2011 als Kostüm- und Bühnenbildnerin Teil des Tanzkollektivs pvc Tanz Freiburg Heidelberg. Dort stattete sie Produktionen im Grenzbereich zwischen Tanz, Schauspiel und Performance aus. Sie arbeitete mit internationalen Regisseuren und Choreographen, u.a. Gavin Webber (»Little Pig«, »Someone else«), Sebastian Nübling (»Mutter.Vater.Kind«), Tom Schneider (»For Love«, »Schieß doch Kaufhaus«, »Macht&Rebel«), Graham Smith (»Tristan und Isolde«). Sie entwarf die Kostüme für »Der Kaufmann von Venedig« (Regie Avishai Milstein) und weitere Schauspielproduktionen des Theater Freiburgs und des Theater Konstanz (»Antilopen« Regie Pia Donkel). Sie erarbeitete das Kostümbild für die Operette »Orpheus in der Unterwelt« (Theater und Orchester Heidelberg) und für »Der erhobene Zeigefinger« (Junges Schauspielhaus Düsseldorf, Regie Daniel Cremer). In der Operette »Ritter Blaubart« war ihre Arbeit 2012 zum ersten Mal  am Staatstheater Karlsruhe zu sehen. 2013 führte sie ihre Zusammenarbeit mit Aron Stiehl an der Oper »La Vestale«, sowie am Theater St.Gallen (»Ariadne auf Naxos«) fort. In der Spielzeit 2013/2014  ist ihre Arbeit erneut am Theater Freiburg in dem Tanzstück »Ghost exercise« von Yasmeen Godder zu sehen, sowie am Theater Konstanz und an den Münchener Kammerspielen.