Nic Tillein



Modedesignerin und Szenografin

Die Ausstatterin Nic Tillein (*1971 Solothurn, Schweiz) ist ausgebildete Modedesignerin und Szenografin. Seit 2000 arbeitet sie freischaffend als Bühnen- und Kostümbildnerin mit verschiedenen renommierten Schweizer Theater- und Tanzformationen zusammen. Unter anderen mit Theater Marie (Nils Torpus), oona project (marisa Godoy) und Capri Connection (Anna-Sophie Mahler). Sie ist Mitbegründerin und Co-Leiterin der Gruppe kraut_produktion.
Seit 2014 entwirft sie auch Kostümbilder für die Oper. Unter anderem am Konzerttheater Bern und an der Bayerischen Staatsoper.
Ihre Arbeit wurde schon mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Werkjahrespreis des Kantons Solothurn, einem Werkstipendium der Stadt Zürich und einer Auszeichnung im Rahmen des Designpreis Schweiz.
Nic Tillein versucht in ihren Kostümarbeiten stets Mixturen verschiedener Style und Epochen, um sich so an die seltsame Essenz namens «menschliche Existent» heran zu destillieren. Ihre Kostüme entwickelt Nic fast ausschließlich in den Proben, wodurch sie mit ihren Reflexen auf den unmittelbaren Probenprozess und auf die Figurenentwicklung entscheidend Einfluss nimmt. Sie hat die Fähigkeit, Sehnsüchte und Schicksal eines Protagonisten unmerklich in seiner Kleidung zu vereinigen. Woher sie die abgründigen Ideen dazu hat, bleibt ihr Geheimnis.


In dieser Spielzeit zu sehen in:

  • teaser_img
    Alla Fine Del Mare

    Nach Motiven von Federico Fellinis Film "E la nave va"
    Anna-Sophie Mahler