Anita Könning



Bühnen- und Kostümbildnerin

Anita Könning wurde in Karl-Marx-Stadt (heute Chemnitz), Deutschland geboren. 2007 schloss sie ihr Modedesign Studium in Stuttgart mit Auszeichnung ab. Neben Assistenzen am Schauspielhaus Bochum, Oper Leipzig, Thalia Theater Hamburg und Deutsches Schauspielhaus Hamburg, entwarf sie bereits 2008 die Kostüme für die Inszenierung "Charta von Bern" von Erich Siedler am Stadttheater Bern und Wiedersehen macht Freude - "WMF" von Auftrag : Lorey am Schauspielhaus Bochum. Seit 2010 arbeitet sie, mit festen Wohnsitz in Hamburg, als freiberufliche Kostüm- und Bühnenbildnerin für Film und Theater. Sie war unter anderem an Häusern wie Theater Aachen, Staatstheater Saarbrücken, Grillo-Theater Essen, Schauspielhaus Bochum, Deutsches Schauspielhaus Hamburg tätig. In enger Zusammenarbeit mit dem Regisseur Ron Zimmering entstanden zahlreiche Projekte, darunter "Zimmer 101", welches 2014 als Finalist beim Nachwuchs Theaterwettbewerb "Romeo und Julia sind tot" in Wien uhraufgeführt wurde. Zuletzt entwarf sie die Kostüme für Elsa Jach's Inszenierung "Die Glasmenagerie" auf Kampnagel Hamburg. Mit der Produktion "von Mäusen und Menschen" unter der Regie von Didi Danquart wird sie erstmalig am Theater Konstanz tätig sein.


In dieser Spielzeit zu sehen in: