Miriam Denger



Dramaturgin (Gast)

Miriam Denger studierte Angewandte Theaterwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen und wirkte in dieser Zeit an szenischen Projekten (u.a. unter der Leitung von Heiner Goebbels) und der Organisation studentischer Festivals mit. Praktika führten sie als Hospitantin ans Schauspiel Köln und als Regieassistentin ans Stadttheater Gießen. Weitere Stationen waren ein Auslandssemester in Pamplona/Spanien, daran anknüpfend im Jahr 2007 ein Praktikum in der Kulturprogrammabteilung des Goethe - Instituts Barcelona. Nach dem Studium folgte die Vertiefung theaterpädagogischer Kenntnisse in einer Weiterbildung zur Spielleiterin (BuT) in Berlin, in dieser Zeit war Miriam Denger Spielleiterin eines Jugendensembles an der Berliner Murkelbühne und absolvierte Praktika im journalistischen Bereich. Von der Spielzeit 2010/2011 bis zur Spielzeit 2012/2013 war sie am Südthüringischen Staatstheater Meiningen als Dramaturgin und Theaterpädagogin engagiert, wo sie mit dem Jugendclub zuletzt »zwei brüder drei augen« von Nora Mansmann inszenierte.

Ab 2012 war sie für zwei Spielzeiten als Dramaturgin am Theater Konstanz engagiert. In der Spielzeit 2015/2016 ist sie als Gast-Dramaturgin am Haus tätig.


In dieser Spielzeit zu sehen in:

War in den vergangen Spielzeiten zu sehen in:



© Ilja Mess