Michael J. Müller



Schauspieler

erhielt 2006 sein Schauspieldiplom an der Universität der Künste in Berlin. Er stand bereits auf den Bühnen des Maxim Gorki Theaters, der Magdeburger Kammerspiele, des Theaters in der Parkaue und der Kampnagel Kulturfabrik in Hamburg. 2006 gewann er den Open-Stage-Wettbewerb des Schauspiels Frankfurt. Die interaktive Ausstellung Mut-Mach-Maschine von und mit Michael Müller wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes. Seit der Spielzeit 2007/2008 gehört Michael Müller zum Ensemble des Theater Konstanz.

In der Spielzeit 2011/2012 war Michael J. Müller zu sehen als
Dolmetscher in Othello
Mr. Stuart u.a. in In 80 Tagen um die Welt
Huydecooper u.a. in Mutter Afrika
Fortune in Ruiniert
Volunteer in Welt 3.0

In der Spielzeit 2010/2011 war er zu sehen als
Gellner-Vinzenz in Geierwally
Der Prinz in Die kleine Meerjungfrau
Lord Edgar Hillcrest u.a. in Das Geheimnis der Irma Vep
Schweizerkas in Mutter Courage und ihre Kinder
Erland Jansson in Gertrud

In der Spielzeit 2009/2010 war er zu sehen als
Macbeth in Macbeth
Inspektor Bernard in Harold und Maude
Graham in Die heilige Johanna der Schlachthöfe
Spiegelberg in Die Räuber-reloaded
Pöbelmän in Angstmän
Don José Lizzarrabengoa in Carmen - eine Liebeskatastrophe

In der Spielzeit 2008/2009 war er zu sehen als
Soljonyi in Die Drei Schwestern
Ricki in Der einzige Vogel, der die Kälte nicht fürchtet
Passagier 2 u.a. in Terrorismus
Nikifor Arsentjewitsch Pugatschow in Der Selbstmörder
Spiegelberg in Die Räuber
Moritatensänger/Filch in Die Dreigroschenoper

In der Spielzeit 2007/2008 war er zu sehen als
Ronnie Worthington in Außer Kontrolle
Johan Hult in Raus aus Amal
Spiegelberg in Die Räuber
Christian in Fegefeuer in Ingolstadt
Mottl in Anatevka


War in den vergangen Spielzeiten zu sehen in: