Friederike Pöschel



Schauspielerin

Friederike Pöschel wuchs in Ostberlin auf. Noch während ihres Schauspielstudiums an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« gab sie ihr Debüt am Düsseldorfer Schauspielhaus als Miranda in Shakespeares »Sturm«. Nach ihrem Diplom im Jahr 1998 engagierte sie das Nationaltheater Mannheim, wo sie u. a. als Iphigenie, als Gretchen, als Olivia in »Was Ihr Wollt«, als Leonore in »Die Verschwörung des Fiesco zu Genua«, als Christine in »Zur schönen Aussicht« und als Alice in Patrick Marbers »Hautnah« zu sehen war. 2003 ging sie für ein halbes Jahr nach Moskau ans Theater »Schule der dramatischen Kunst« von Anatolij Vasiljev, bevor sie ihr nächstes Engagement am Bremer Theater antrat. Hier spielte sie u. a. die Piperkarcka in »Die Ratten«, Marianne in »Geschichten aus dem Wienerwald«, Mascha in »Die Möwe«, Thekla in »Wallenstein« und Schneewittchen in »Prinzessinnendramen«. Am Stadttheater Bern, wo sie von 2007 bis 2009 im Ensemble spielte, war sie u. a. als Babsi in »wohnen. unter glas«, als Christine in »Die schwarze Spinne« sowie in der Titelrolle von Frank Wedekinds »Lulu« zu sehen. Während der darauffolgenden freiberuflichen Jahre gastierte sie u.a. am JES in Stuttgart, am Theater Augsburg, am Staatstheater Hannover und am Theater unterm Dach, Berlin.
Friederike Pöschel arbeitete mit Regisseuren wie Thomas Bischoff, Erich Sidler, Frank-Patrick Steckel, Konstanze Lauterbach, Johann Kresnik, Thirza Bruncken und Andrej Woron zusammen.



In dieser Spielzeit zu sehen in:

  • Sei gegrüßt und lebe!

    Eine szenische Lesung von und mit Anna Hertz, Friederike Pöschel und Alexander Müller

  • teaser_img
    F:inn

    Begehbares Hörspiel nach Mark Twain
    KassettenKind (Insa Schwartz, Lotte Schwarz)

  • teaser_img
    UND WENN SIE GINGEN

    Rebecca C. Schnyder
    Claudia Brier

War in den vergangen Spielzeiten zu sehen in:



© Ilja Mess