Ines Hollinger



Schauspielerin

Ines Hollinger wurde in München geboren. Während ihrem Schauspielstudium an der Bayrischen Theaterakademie August Everding, das sie 2013 abschloss, spielte sie unter der Regie von Enrico Lübbe die Rolle der Marthel in Rose Bernd am Residenztheater, am Münchener Metropoltheater war sie in »Merlin oder das wüste Land«, inszeniert von Jochen Schölch, zu sehen. Danach folgten Produktionen der Theaterakademie, unter anderem als Johanna in »Der einsame Weg«, wo sie erstmals mit Johanna Wehner arbeitete.
Nach ihrem Abschluss gastierte sie am Stadttheater Ingolstadt in »Lebenmüssen ist eine einzige Blamage« (Regie Johann Kresnik) sowie mit »Almenweiß und Edelrausch« und »Nora - Dollhouse« am Theaterhaus Jena.
In Heiner Müllers »Zement« ist sie unter der Regie von Dimiter Gotscheff als Teil des Chors zu erleben, in Hauptmanns »Ratten« in der Regie von Yannis Houvar spielt sie die Selma am Residenztheater.
Ines Hollinger erhielt 2012 das Stipendium des deutschen Bühnenvereins. Die Rolle der Anna Larson in »Allwissen« ist ihre erste Arbeit am Theater Konstanz.

In der Spielzeit 2014/2015 ist Ines Hollinger zu sehen als
Anna Larson in Allwissen


War in den vergangen Spielzeiten zu sehen in: