Diana Wolf



Schauspielerin

Diana Wolf wurde 1981 in Rüsselsheim geboren. Sie besuchte die Schauspielschule in Mainz und gastierte während dieser Zeit bereits am Staatstheater Mainz und am Zimmertheater Rottweil.
Ihr erstes Festengagement führte Sie ans Theater Bamberg. Dort spielte sie unter anderem die Lulu in dem gleichnamigen Stück von Wedekind, das Gretchen im Faust und bekam bei den Bayerischen Theatertagen gemeinsam mit ihren Kollegen den Ensemblepreis für »Das Maß der Dinge« von Neil LaBute.
Nach drei Jahren wechselte sie fest ans Staatstheater Darmstadt und arbeitete dort unter anderem mit Regisseuren wie Herman Schein, Axel Richter, Jens Poth und Andrej Woron. Über siebzigmal spielte sie hier ihren Soloabend »Das kunstseidene Mädchen« von Irmgard Keun und bekam für diese Rolle den Preis »Schauspierin der Jahres 2008« von Radio Darmstadt verliehen.
Während der 7 Jahre in Darmstadt absolvierte sie zusätzlich eine Ausbildung in experimenteller Malerei an der AKKREA/Modau und lebt nun als freischaffende Schauspielerin und Malerin in Frankfurt/Main.

In der Spielzeit 2014/2015 ist Diana Wolf zu sehen
als Die Marquise de Moya in Christoph Kolumbus oder Die Entdeckung Amerikas 

War in den vergangen Spielzeiten zu sehen in: