Matthias Rott



Schauspieler

Matthias Rott studierte nach seiner Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker Schauspiel an der Hochschule Felix-Mendelsohn Bartholdy in Leipzig. Für seine Rolle »Cymbeline« im gleichnamigen Stück erhielt er gemeinsam mit seinen Kommilitonen den Vontobel-Preis für Ensemble. Anschließend war er am Staatstheater Darmstadt und später am Theater Heidelberg engagiert, wo er u.a. in »The Peace Syndrom«, einer Koproduktion mit dem Beit Lessin Theatre in Tel Aviv spielte. Darüber hinaus wirkte er in mehreren Filmproduktionen mit und inszenierte immer wieder auch selbst, unter anderem den Gesangsabend »Nina Hagen« in Heidelberg. Matthias Rott spielt und arbeitet viel in der freien Theaterszene sowie an verschiedenen Theatern deutschlandweit, etwa in Chemnitz, Rostock und Karlsruhe. 2013 erhielt er die Auszeichnung »Excellence in Acting Short Form« für den Film "Entschleunigt« beim IFFCA Los Angeles »International Film Festival of Cinematic Arts«. Als nächstes spielt er am Gostner Hoftheater Nürnberg in »Jugend ohne Gott«.

Weitere Infos unter: www.matthiasrott.com

In der Spielzeit 2014/2015 ist Matthias Rott zu sehen
als José Vendrino in Christoph Kolumbus oder Die Entdeckung Amerikas

War in den vergangen Spielzeiten zu sehen in: