Susanne Bredehöft



Schauspielerin

Nach ihrer Ausbildung von 1977 bis 1981 an der westfälischen Schauspielschule in Bochum war Susanne Bredehöft im Ensemble des Rheinischen Landestheater Neuss, des Theaters Oberhausenund von 2003 bis 2013 am Schauspiel Bonn. Sie gastierte u. a. am Staatstheater Stuttgart, Schauspiel Köln, an der Oper Wuppertal, an den LandesbühnenTübingen, bei den Bad Hersfelder Festspielen und am Ernst Deutsch Theater Hamburg sowie an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin. Sie arbeitete mit H. G. Heyme, Stephan Kimmig, Kay Voges, T. Brunken, Michael von zur Mühlen und Christoph Schlingensief. Neben ihrer Bühnentätigkeit wirkte Susanne Bredehöft in einer Reihe von Film- und Fernsehproduktionen mit, darunter Christoph Schlingensiefs »Mutters Maske«, »Das deutscheKettensägenmassaker« und »Terror 2000«, Tom Tykwers »Der Krieger und die Kaiserin«, Helge Schneiders »Jazzclub - Der frühe Vogel fängt den Wurm«, Tatjana Turanskys »Top Girl« und zuletzt Jan Hendrik Stahlbergs »Fikkefuchs«.

Am Theater Konstanz ist sie in der Spielzeit 2015/16 erstmals in Der zerbrochne Krug zu sehen.


War in den vergangen Spielzeiten zu sehen in: