Lotti Happle



Schauspielerin

Lotti Happle, geboren 1987, studierte an der Hochschule der Künste Bern. Bereits während ihres Schauspielstudiums wirkte sie in diversen Filmprojekten mit, u.a. im Schweizer Fernsehfilm „Das Fräuleinwunder" von Sabine Boss, in „Charley's Comeback" von Sören Senn, im Kinofilm „Lovely Louise" von Bettina Oberli sowie in mehreren Kurzfilmen. Seit 2014 arbeitet sie als freischaffende Schauspielerin im Film und Theater sowie als Sprecherin.
Zuletzt wirkte Lotti Happle neben Matthias Gnädinger in „Usfahrt Oerlike" (Regie: Paul Riniker) mit. Am Jungen Schauspielhaus Zürich war sie in „Remember me" und „Nichts. Was im Leben wichtig ist" (beides in der Regie von Enrico Beeler) zu sehen.

Am Theater Konstanz ist sie in der Spielzeit 2015/16 als Klara in "Und wenn sie gingen" zu sehen.

 


In dieser Spielzeit zu sehen in:

War in den vergangen Spielzeiten zu sehen in: