Yuka Yanagihara



Opernsängerin

Yuka Yanagihara begann ihre Gesangausbildung an der Universität für Kunst und Musik im japanischen Okinawa und ging anschließend nach Berlin an der Hochschule für Musik Hanns Eisler. Sie sang die großen Sopran-Rollen des Opernrepertoires von Pamina bis Mimi, von Donna Elvira bis Micaela und arbeitet außerdem seit einigen Jahren mit verschiedenen Regisseuren und Theatern an Projekten, die das Genre Oper über die Grenzen der Konvention treiben, u.a. mit Florian Lutz, Hans-Werner Kroesinger, und seit vielen Jahren auch mit Sven Holm, Novoflot. Mit dem ungarischen Musiktheaterregisseur David Marton arbeitet Yuka Yanagihara häufig: Sie war die Lulu am Staatsschauspiel Dresden und spielte in seiner Inszenierung "La Sonnambula" an den Münchner Kammerspiele. Am Tokyo Nissey Theater in Japan sang sie Donna Elvira in Mozarts "Don Giovanni". Am Theater Erlangen war sie jüngst in Paul-Georg Dittrichs spartenübergreifenden Inszenierung von Elfriede Jelineks "WUT" zu sehen und zu hören. Am Theater Konstanz ist sie in der Produktion "Alla fine del Mare" unter der Regie von Anna-Sophie Mahler ab Mai 2017 zu sehen.


War in den vergangenen Spielzeiten zu sehen in:

  • teaser_img
    Alla Fine Del Mare

    Nach Motiven von Federico Fellinis Film "E la nave va"
    Anna-Sophie Mahler