Dr. Daniel Morgenroth



Referent des Intendanten

„Theater ist für mich ästhetische, politische und soziale Notwendigkeit. Es beginnt dort, wo wir die Dinge hinterfragen, die wir für selbstverständlich halten."

Daniel Morgenroth ist Literaturwissenschaftler, Theatermacher und Kulturkritiker.

Er studierte Anglistik, Spanisch, Wirtschafts- und Kulturwissenschaften an der Universität Passau (Diplom 2011), sowie Text & Performance Studies an der Royal Academy of Dramatic Art und dem King's College London mit Schwerpunkt Playwriting, Regie und Performance (Master of Arts 2008). Er arbeitete von 2009 bis 2010 als persönlicher Assistent von Robert Wilson in New York und weltweit. Von 2011 bis 2017 lehrte er Englische Literatur- und Kulturwissenschaften an der Universität Würzburg und wurde 2015 an der Technischen Universität Dortmund mit einer Arbeit zum Thema Authenticity in Contemporary Theater and Performance: Make It Real (London: Bloomsbury 2017) promoviert. Seit November 2017 ist er Referent am Theater Konstanz.

Daniel Morgenroth ist Gründer der Performancegruppe Knights of the Light Entertainment (seit 2008) mit der er zahlreiche Stücke und experimentelle Performances in Passau und Würzburg inszenierte. Ferner leitete er 2013 bis 2016 die English Drama Group der Universität Würzburg. Weitere künstlerische Stationen führten ihn an das Watermill Center New York (2009, 2010) sowie zum Edinburgh Fringe Festival (2008). Neben seiner Praxis als Regisseur und Dramatiker beschäftigt er sich auch mit Kapitalismuskritik, Meeresbiologie und Konzeptkunst (e.g. Art as Commodity, 2015).

www.knightsofthelightentertainment.com