Andreas Bauer



Regie, Dramaturgie und Produktionsleitung

Andreas Bauer wurde in München geboren, studierte dort an der Ludwig-Maximilians-Universität Politologie, Geschichte und Kriminologie (Magister Artium), absolvierte 2012 den Aufbaustudiengang »Theater- und Musikmanagement« und arbeitete als freier Journalist und Barmann.

Als Regieassistent war er am bat Studiotheater der HfS Ernst Busch in Berlin sowie am Theater Konstanz engagiert. Seit 2005 verwirklicht er eigene Regiearbeiten, u.a. am Schauspielhaus Graz, Stadttheater Gießen, Theater Konstanz und dem Theater Plauen-Zwickau.

Von 2013 bis 2015 war Andreas Bauer als künstlerischer Leiter der Werkstatt Studiobühne am Theater Konstanz engagiert. Dort leitete er im Rahmen des Programms »Werkstatt Europa« Koproduktionen mit freien Gruppen aus Spanien (»Sala Beckett«), Portugal (»Colectivo 84« ) und Italien (»Babilonia Teatri«), inszenierte Stücke aus dem europäischen Kontext wie den finnischen Beitrag »Fühllosigkeit« von Pirkko Saisio, »Nema Problema« der italienischen Autorin Laura Forti und entwickelte erfolgreich die Shakespeare-Version »Richard III - Revolution, Baby!«. 2014 initiierte er das »Erste Internationale Autorenlabor« mit Neil LaBute, mit dem ihn seither eine enge Zusammenarbeit verbindet. Zusammen mit den Schauspielern Ingo Biermann und Georg Melich bildet er das Kollektiv »The Good, the Bad & the Ugly«.

Als Regisseur wie auch Dramaturg arbeitet er seit 2013 überwiegend an Ur- und Erstaufführungen. So wurde seine Konstanzer Inszenierung von »Gestern habe ich aufgehört mich zu töten. Dank Dir, Heiner Müller« des kubanischen Autors Rogelio Orizondo 2015 zum 16. Internationalen Theaterfestival nach Havanna eingeladen, 2016 hatte mit Mehdi Moradpours »Mumien. Ein Heimspiel« das Gewinnerstück des 3. Autorenwettbewerbs der Theater St.Gallen und Konstanz Premiere. Die Uraufführung »Vom Gefühl her: Fuck U« von Dirk Laucke wird ab November 2016 am Theater&Philharmonie Thüringen in Altenburg und Gera in seiner Regie zu sehen sein. Im Februar 2017 hat er mit Jui Zehs Terrorkomödie »Der Kaktus« Premiere am Mainfranken Theater Würzburg.

Für die Spielzeiteröffnung »Onkel Wanja« in der Regie von Neil LaBute 2016/17 am Theater Konstanz übernahm Andreas Bauer Produktionsleitung und Dramaturgie und inszeniert dort auch LaButes Shortplay »Die Furien«. Seit 2013 leitet er zudem das Unitheater der Universität Konstanz.

 

 


In dieser Spielzeit zu sehen in:

War in den vergangen Spielzeiten zu sehen in:



© Ilja Mess