Clemens Bechtel



Regisseur

Clemens Bechtel, geboren in Heidelberg, absolvierte sein Abitur am Englischen Institut in Heidelberg. In Giessen studierte er Angewandte Theaterwissenschaften und war danach unter anderem als Regieassistent am TAT  Frankfurt, am Nationaltheater Mannheim und am Schauspielhaus Hamburg  tätig.  Seit 1995 ist Clemens Bechtel freier Regisseur. Dabei hat er unter anderem in Rumänien, Ungarn und Dänemark inszeniert. 2010/2011 inszenierte er am Theater Konstanz Nkhata Bay im Rahmen der Theaterpartnerschaft »Crossing Borders - von See zu See« zwischen Nanzikambe Arts, Malawi und dem Theater Konstanz. In der Spielzeit 2011/2012  wird ein gemeinsames, von Bechtel zusammen mit William Le Cordeur von Nanzikambe Arts entwickeltes Stück der beiden Theater uraufgeführt.


In dieser Spielzeit zu sehen in:

  • teaser_img
    Die Farbe des Lachens

    Eine burundisch-deutsche Überschreibung von Labiches "Die Affäre Rue de Lourcine"
    Clemens Bechtel und Freddy Sabimbona

  • teaser_img
    Nicht lustig

    Ein burundisch-deutsches Klassenzimmerstück
    Clemens Bechtel und Freddy Sabimbona

War in den vergangen Spielzeiten zu sehen in: