Stefan Otteni



Regisseur

Stefan Otteni, 1966 in Karlsruhe geboren, studierte Regie und Schauspiel an der Folkwangschule Essen. Von 1991 bis 1995 war er als Schauspieler, Assistent und Regisseur am Theater an der Ruhr tätig. Später gründete er das Ensemble Sommertheater mit Sitz in Köln zur Produktion von freien Arbeiten. Seit 1996 arbeitet er als freier Regisseur unter anderem am Theater Bonn, Maxim-Gorki-Theater Berlin, Deutschen Theater Berlin, an der Volksbühne Berlin und am schauspielhannover. Zu seinen wichtigsten Inszenierungen zählen »Clavigo«, »Schnitt ins Fleisch« und »Republik Vineta« am Maxim-Gorki-Theater Berlin, »Der Mann, der noch keiner Frau Blöße entdeckte« und »Die Schwärmer« am Deutschen Theater Berlin, sowie „Othello“, „Der Sturm“ und »Woyzeck« am Schauspiel Bonn. Am schauspielhannover inszenierte er unter anderem »Parzival. Der Rote Ritter« nach Adolf Muschg. Stefan Otteni arbeitet in Stadt- und Staatstheatern und begibt sich gleichermaßen in freien Projekten auf die Suche nach neuen Theaterformen. Zuletzt arbeitete er an der Staatsoper Hannover, am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, am Stadttheater Bern und am Staatstheater Nürnberg und ist Mitglied des Theater Operation


War in den vergangen Spielzeiten zu sehen in: