Miriam Dold



Regieassistentin

Miriam Dold wurde 1990 in Frankfurt geboren. Während ihres Magisterstudiums der Theater-, Film- und Medienwissenschaften, Amerikanistik und Germanistik an der Goethe Universität in Frankfurt, wirkte sie in mehreren Theaterproduktionen der dort ansässigen Theatergruppe „Chaincourt Theatre“ mit und brachte im Jahr 2012 das in Eigenproduktion entstandene Musical „Days of Summer“ als Uraufführung auf die Bühne. Nach ihrem Abschluss Ende 2014 stellte sie das Filmprojekt „Emilophélie“ fertig, welches am 27. Mai 2015 im Filmmuseum Frankfurt seine Premiere feierte. Miriam Dold wird von September 2015 bis Januar 2016 als Regiepraktikantin am Theater Konstanz tätig sein.
Sie betreut "Orpheus in der Unterwelt", "Treffemn am Nachmittag", "Medea" und als erste Regieassistenz "Die Präsidentinnen" unter der Regie von Stefan Eberle.


In dieser Spielzeit zu sehen in:

  • teaser_img
    Medea

    Euripides | Deutsch von Peter Krumme
    Mark Zurmühle

  • teaser_img
    DIE PRÄSIDENTINNEN

    Werner Schwab
    Stefan Eberle

  • teaser_img
    I'm Glad I Found You

    Musikalischer Abend nach Navid Kermanis Roman Das Buch der von Neil Young Getöteten
    Wulf Twiehaus | Deutsche Fassung: Isabell Twiehaus

  • teaser_img
    Superhero

    nach dem Roman von Anthony McCarten mit Livemusik der Band "Redensart"
    Sascha Flocken

  • teaser_img
    Bakchen

    Neudichtung von Raoul Schrott nach Euripides
    Mark Zurmühle

War in den vergangen Spielzeiten zu sehen in: