Wies Merkx



Choreographin

 

Wies Merkx, holländische Choreografin, kreiert seit über 25 jahren Tanz für ein breites Publikum. Als Gründerin und langjährige Direktorin von „De Dansers" (vormals Merkx & Dansers), trug sie wesentlich zur Entwicklung des europäischen Tanzes für junges Publikum mit Weltruf bei. Seit 2009 hat sie ihre Karriere neu erfunden. Ihre Tanzarbeit wurde immer energischer, purer und ungeschliffener. Merkx öffnete die Türen von Theatern, um an verschiedenen Orten zu tanzen, auf der Straße zwischen dem Publikum, in der Natur und vielen anderen Orten. In enger Zusammenarbeit mit der Band La Corneille entwickelte sie das brandneue Genre der „Dance-Konzerte" mit Live-Musik. In diesen Arbeiten werden Live-Musik und Tanz oft als gleichberechtigte Ausdrucksmittel verwendet und generieren im Miteinander ein eindringliches, visuelles und akustisches Erlebnis. Merkx schuf viele international beachtete Produktionen, zuletzt gewann sie mit „ROSES" in Berlin den IKARUS-Preis als beeindruckendenste Produktion für Jugendliche des Jahres. Mit „The Basement" (De Dansers / Theater Strahl), das im Januar 2016 in Berlin uraufgeführt wurde, war sie im  letzten April beim Tweetakt Festival in Utrecht.

 


In dieser Spielzeit zu sehen in:



© Dschungel Wien