Nora Bussenius



Regisseurin

Nora Bussenius, 1982 in Ost-Berlin geboren, studierte Schauspiel- und Opernregie an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München. Noch während des Studiums nahm Hans Neuenfels sie als Regiemitarbeiterin mit ans Schauspiel Köln, wo sie ab der Spielzeit 2007/2008 bis 2011/2012 feste Assistentin war und u.a. mit Karin Baier, Nicolas Stemann, Alvis Hermanis und Anna Viebrock zusammenarbeitete. Sie ist Teil der STE (Schnelle Theatrale Eingreiftruppe) von Nicolas Stemann, mit der sie auf und hinter der Bühne u.a. in Wien, Hamburg, Berlin, München, Lausanne, Paris und Athen arbeitet.

Am Schauspiel Köln wurde ihre Uraufführung »Schattenstimmen« von Zaimoglu/Senkel anvertraut. Seit dieser Produktion verbindet sie eine enge Zusammenarbeit mit dem Kostüm- und Bühnenbildner Sebastian Ellrich, mit dem sie auch die darauf folgenden Projekte am Jungen Schauspiel Düsseldorf, HAU Berlin, Staatstheater Darmstadt, Staatstheater Oldenburg, Staatstheater Mainz, Schauspiel Köln, Schauspiel Chemnitz, Theater Bielefeld u.a. realisierte.

Ihre UA-Inszenierung »Undine, die kleine Meerjungfrau« von Franziska Steiof wurde zu den Mühlheimer Theatertagen eingeladen und für den Deutschen Kindertheaterpreis nominiert. Die Uraufführung »Der goldene Ronny« von Daniel Ratthei wurde für den Heidelberger Stückemarkt ausgewählt. Bei den Bayerischen Theatertagen gewann »Piaf« von Pit Holzwarth unter ihrer Regie den 2. Preis der Zuschauer.


In dieser Spielzeit zu sehen in: