Rahel Brooke



Musikerin

Rahel Brooke erhielt ihren ersten Cellounterricht unter liebevoller Aufsicht ihres Vaters Matthew Brooke im Alter von 6 Jahren. Seit dem Jahr 2013 ist sie Mitglied des Förderprogramms des Konservatorium Winterthurs, in welchem sie von Emanuel Rütsche instrumental betreut wird. Neben ihrer Teilnahme im Jugend Symphonie Orchester Konstanz, spielt sie häufig in diversen Ensembles und ist seit 2014 Mitglied des Landesjugendorchesters Baden-Württemberg. Ihre musikalische Ausbildung wurde zudem durch Klavierunterricht und diverse Chorerfahrungen ergänzt. Ab Frühjahr 2016 wird sie aller Voraussicht nach Musik auf Grundschullehramt studieren.

Am Theater Konstanz spielte sie in der Spielzeit 2015/2016 als Cellistin bei der Produktion „Orpheus in der Unterwelt" mit und wird bei der Inszenierung der „Geschichte vom Onkelchen" mitwirken.


War in den vergangenen Spielzeiten zu sehen in:

  • teaser_img
    Orpheus in der Unterwelt

    Jacques Offenbach | Eine ziemlich freie Bearbeitung des Librettos von Thomas Pigor | Musikalische Bearbeitung von Christoph Israel
    Andrej Woron

  • teaser_img
    Die Geschichte vom Onkelchen

    Tomas von Brömssen und Lars-Eric Brossner
    Wolfram Mehring

  • teaser_img
    Salome

    Einar Schleef nach Oscar Wilde
    Vera Nemirova