Menuhin Reinen



Musiker

Menuhin Reinen geboren 1968, wohnhaft in Konstanz, ist Konzert-Violinist und Dipl. Musikpädagoge mit 30 Jahren Bühnenerfahrung. Mit 4 Jahren bekam er bereits Klavierunterricht, mit 9 absolvierte er erste Auftritte und ab 12 Jahren hatte er Violinunterricht u.a. bei Yehudi Menuhin. Mit 16 folgte ein Studium am Konservatorium Winterthur. Hauptfachlehrerin war Aida Piraccini-Stucki. 1989 erhielt er den Diplomabschluss. Bei Wettbewerben gewann er erste und zweite Preise. Meisterkurse belegte er bei F.Gully, USA und S. Gheorghiu, Rumänien. Neben der Konzerttätigkeit von 1996-2000 ist er auch u. a. auch als Chorleiter und Korrepetitor tätig.

Neben der Fortsetzung der Studien bei Y. Kless (Tel Aviv, Wien) und Gunars Larsens (Luzern) wirkt er in verschiedenen Ensembles, einer TV-Produktion und CD-Aufnahmen mit. 

In der Spielzeit 2008/09 war er bereits am Theater  Konstanz als Schauspieler und Geiger bei  der Oper "Salieri Mozart" engagiert. In der Saison 2009 war er als Geiger im See-Burgtheater Kreuzlingen "Im weissen Rössl" aktiv, gefolgt von der Uraufführung der Komposition (Trio mit Oboe, Violine, Bassklarinette) von Frédéric Bolli zur Kunstgrenze Konstanz / Kreuzlingen zu den 22 Skulpturen von Johannes Dörflinger.

Weitere Engagements führten ihn an die ZentrumBühne Bottighofen und ans Theater auf der Insel (Reichenau). In der Spielzeit 2017/2018 gastiert er erneut am Theater Konstanz bei den Produktionen Jesus Christ Superstar und Das Kind der  Seehundfrau.


In dieser Spielzeit zu sehen in:

War in den vergangenen Spielzeiten zu sehen in:

  • teaser_img
    Cyrano de Bergerac

    nach Edmond Rostand von Daniel Grünauer, Daniel Morgenroth, Christoph Nix
    Mark Zurmühle



© Lisa Schwegler