Benjamin Hohnheiser



Video- und Animationskünstler

Benjamin Hohnheiser wurde 1980 in Süddeutschland geboren, heute lebt und arbeitet er in Berlin. Er konzipiert und realisiert Bühnenprojektionen für Theater, Oper, Tanz und Konzerte, interaktive Installationen und Animationsfilme, ist außerdem als Illustrator, Dozent und Workshopleiter tätig.

Er hat MultiMediaArt in Salzburg, davon ein Semester an der Universidad de Monterrey, Mexiko, studiert. Seine Arbeiten beschäftigen sich mit dem interdisziplinären Zusammenspiel von Medien, Raum und Wahrnehmung, dem Spannungsfeld digitaler und analoger Medien sowie insbesondere deren Schnittstellen.

Als Videokünstler hat er an Produktionen am Teatro Real in Madrid, dem NCPA in Peking, den Salzburger Osterfestspielen, für das Philharmonie-Orchester Bergen, das Musikhuset Aarhus, dem Cottbusser Staatstheater, dem Theater Koblenz, dem Gerhard-Hauptmann-Theater in Görlitz und dem Toihaus Theater in Salzburg mitgewirkt.

Für das Theater Konstanz ging er auf eine Reise in die Aufzeichnungen und Bebilderungen der Humboldt-Bonplandschen Expeditionen und der gaußschen Erkenntnisse die er in animierten Collagen für die Bühnenprojektionen der Inszenierung „Die Vermessung der Welt" (Regie: Martina Eitner-Acheampong) verarbeitet hat. Benjamin Hohnheiser war auch selbst auf mehreren Reisen in Lateinamerika unterwegs, hat dort den ein oder anderen Vulkan bestiegen, Höhlen erkundet oder den Urwald durchstreift.


Portfolio: http://benju.net/


War in den vergangen Spielzeiten zu sehen in:

  • teaser_img
    Die Vermessung der Welt

    nach dem Roman von Daniel Kehlmann basierend auf der Bühnenfassung von Dirk Engler in einer Einrichtung des Theaters Konstanz
    Martina Eitner-Acheampong



© Manuela Seethaler