02.03.2012 | Werkstatt | 70 Minuten ohne Pause

Ein Schritt voraus


Kokouvi Dzifa Galley
Uraufführung


Nestor ist ein hoch qualifizierter Bauingenieur und hat genug von Afrika. Doch das Ziel seiner Träume, die Festung Europa, ist gut gesichert, und der Weg dorthin für ihn versperrt. Trotzdem wagt er einen Versuch. Er veruntreut Geld, das für den Brücken bau in seiner Heimatstadt gedacht war, und macht sich gemeinsam mit seinem Freund Jonas auf den Weg. Auf dem Mittelmeer endet ihre Reise. Die beiden BootsFlüchtlinge werden von Grenzsoldaten aufgegriffen und in der afrikanischen Wüste abgesetzt. In diesem Niemandsland beginnt für sie eine Odyssee zwischen Entschlossenheit und Verzagen, zwischen der Sehnsucht nach der Heimat und der Hoffnung auf ein anderes, ein besseres Leben. Der junge togolesische Dramatiker Kokouvi Dzifa Galley prägt mit seinen Werken derzeit die Theaterszene in Togo und war bereits auf mehreren Festivals im Inund Ausland vertreten. In seinem Stück »Ein Schritt voraus« zeichnet er sensibel die Situation der afrikanischen Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Europa.

TEST2
AUSSTATTUNG / BÜHNE: Karoline BiernerDRAMATURGIE: Caroline GutheilMIT: Ramsès Alfa, Para Kiala


PRESSEREZENSIONEN


07.03.2012 ? SüDKURIER

Ausweg Europa

Besser der Bruder ist tot, als dass er mittellos zurückkehrt. Auch das ist afrikanische Wirklichkeit. Es sind vor allem solche großen Szenen, die diese Inszenierung ausmachen, getragen von zwei kraftvollen Schauspielern.