12.05.2012 | Fähre | 120 Minuten ohne Pause

Die Afrikanerin


Nach Giacomo Meyerbeer und Eugéne Scribe


IM RAHMEN DES 24. INTERNATIONALEN BODENSEEFESTIVALS 2012


Mitten auf dem Bodensee erzählen wir die Geschichte des Seefahrers Vasco da Gama, der als einziger Überlebender von einer Entdeckungsreise zurückkehrt. Als Beweis für die Entdeckung fremder Länder hat er die Königin Selica und deren Hauptmann Nelusco als Sklaven mitgebracht. Doch die Inquisition kerkert ihn ein und verhindert zunächst eine weitere Reise Vascos...
Seine Verlobte Ines heiratet seinen Widersacher Don Pedro unter der Bedingung, dass ihr Geliebter frei kommt. Eine neue Expedition unter der Führung von Don Pedro macht sich auf den Weg in Selicas Heimat. Eine Überwindung der Gegensätze zwischen den Kulturen ist in diesem Stück nicht möglich. Hier wie dort mündet die Entdeckung des Fremden in seine Unterwerfung und schafft auf beiden Seiten Sieger und Besiegte.
1865, ein Jahr nach Meyerbeers Tod uraufgeführt, stellt die Oper „L'Africaine" Fragen nach dem Verhältnis von Fremde und Heimat, von Macht und Liebe. Religion und Wissenschaft.

„Die Afrikanerin" ist eine hochromantische Grand Opéra für annähernd zweihundert Beteiligte, die das Theater Konstanz für ein kleines Ensemble von Schauspielern, klassischen Sängern, einer Jazzsängerin und einem Chor bearbeitet und auf der ersten Binnenfähre Europas - der historischen und restaurierten „Meersburg ex Konstanz" aus dem Jahr 1928 - in den Häfen Konstanz-Staad und Kreuzlingen und zum Teil auf dem abendlichen Bodensee zeigt.

TRAILER: DIE AFRIKANERIN


© Video: Max Fürth / Titelbild: Ilja Mess

Liebes Publikum,

der Sommer naht, dennoch wird es abends auf der Fähre kalt. Bitte ziehen Sie sich daher warm sowie wetterfest an.

Vorgehensweise bei schlechtem Wetter:

  • gelegentliche Schauer / leichter Regen am Vorstellungstag:

Die Vorstellung wird beginnen und muss gegebenenfalls kurz unterbrochen werden. Bei stärker werdendem Regen muss die Vorstellung abgebrochen werden.

Wenn dies in der ersten Hälfte der Oper geschieht (vor dem Ende des 3. Akts!), können Sie Ihre Karten an der Theaterkasse zurückgeben oder für eine andere Vorstellung eintauschen.

  • Dauerregen am Tag der Vorstellung:

Bitte informieren Sie sich an der Theaterkasse, ob die Vorstellung abgesagt wird. Bereits gekaufte Karten können dann ebenfalls an der Theaterkasse zurückgegeben bzw. für eine andere Vorstellung eingetauscht werden.


PRESSEREZENSIONEN


14.05.2012 ? SüDKURIER

Kühn ums Kap der Großen Oper

Novitäts- und Regietheater sind wunderbar, wenn sie die Lust aufs Originale wecken. Auch das gelang dem freiluftigen Staader Grand-Opéra-Vergnügen.


14.05.2012 ? THURGAUER ZEITUNG

Belcanto trifft feurigen Soul

Die «Afrikanerin» setzt einen lustvollen Akzent bei der Bespielung des Sees. Unter zehn Grad war es bei der glücklicherweise regenfreien Premiere. Aber Konstanz wurde so schnell und leichtfüssig Lissabon, dass man die Eisheiligen vergass. Diese Inszenierung ist ein lohnendes Frühsommer-Vergnügen!


07.05.2012 ? THURGAUER ZEITUNG

«Liebe ist eine Grundbedingung» - Interview mit Siggy Davis

Das Theater Konstanz führt im Rahmen des internationalen Bodenseefestivals auf der Autofähre «Die Afrikanerin» auf. Siggy Davis spielt die Rolle der Selica, einer schwarzen Königin