13.12.2011 | Werkstatt | 105 Minuten (ohne Pause)

Faust I


von Johann Wolfgang von Goethe


Heinrich Faust ist in einer Krise. Um zu erfahren, „was die Welt im Innersten zusammenhält“, geht er einen Pakt mit dem Teufel ein. Mephisto zeigt ihm das schöne Leben, die Leidenschaft und Gretchen.

Wulf Twiehaus ergründet die Faustische Seele mit Mitteln des Schauspiels und des Figuren- und Puppentheaters.

AUSSTATTUNG / BÜHNE: Katrin Hieronimus, Judith Mähler (Puppenbau) DRAMATURGIE: Caroline GutheilMIT: Magdalene Schaefer, Odo Jergitsch, Arne van Dorsten