• Startseite


16.07.2012 | Überlingen

Der Kontrabass


MONOLOG VON PATRICK SÜSKIND
REGIE: Oliver Boysen, Claudia Drews


»Ein tragisches Stück mit enorm viel Witz«

Ein Mann, ein Beruf, eine Passion. Mit diesen drei Worten ließe sich der einaktige Monolog »Der Kontrabass« von Patrick Süßkind auf die kürzeste Weise beschreiben.

Redet der Protagonist anfangs noch von dem Instrument, mit dem er seinen Lebensunterhalt als Orchesterangestellter bestreitet, so merkt der Zuschauer bald, dass sein Hauptinteresse vielmehr der jungen Sopranistin Sarah gilt, auf die er alle  eine Gefühle projiziert. Unerhört komisch und tiefsinnig klar.

Patrick Süßkinds Theatermonolog »Der Kontrabass«, 1981 am Münchner Cuvilliéstheater uraufgeführt, wurde schlagartig zu einem Theatererfolg und zum meistgespielten Stück des Jahres.

Ein Geschenk für einen Schauspieler!


Das komplette Sommertheaterprogramm zum Download

MIT: Jan Becker