30.05.2012

beau.lieu.


Idee und künstlerische Leitung Pia Donkel & Maximilian Enderle



Eine Idee. Ein 2x2 Meter Quadrat. Gelb-schwarzes Tape. Ein einsamer Ort. Ein Mensch. Inmitten vieler Menschen. Irgendwo in Konstanz.


beau.lieu. ist ein neues Performance-Projekt am Theater Konstanz. Bild und Erleben der Stadt werden verändert, im Alltag der Menschen werden Fenster geöffnet. Schauspieler und Mitarbeiter des Theaterszerstreuen sich jeden Donnerstag zwischen Münster und Markstätte. Mit dem 15.00 Uhr-Glockenschlag kleben sie ein 2x2 Meter großes Quadrat auf den Boden, an eine Wand, wohin auch immer. Was an diesem Ort passiert, was diesen Ort zu einem schönen Ort macht, entscheidet der Performer selbst. Durch den markierten Raum und die daraus entstehende Situation Performer - Beobachter passiert Kunst.
Um 15.15, wenn die Kirchenglocke das nächste Mal schlägt, baut der Künstler seinen Ort ab und geht.

Schauen Sie also genau hin, wenn Sie an einem Donnerstag durch Konstanzer Straßen laufen. 
- Dans ma rue il y a des gens qui se promènent. -