18.11.2012 | Stadttheater | 1 Std. 50 Min. (ohne Pause)

Sechs mal Sechs


6 Nachwuchsautoren aus Deutschland und der Schweiz
REGIE: Pia Donkel


Das Publikum wird zu ungewöhnlichen Spielorten im Stadttheater geleitet

Das Stadttheater öffnet seine Pforten und lässt sein Publikum - nach der Sanierungsphase - das Theater auf eine ungewöhnliche Art neu entdecken. Die Zuschauer werden im Foyer empfangen und dann durch das Haus zu den Spielorten geführt -in die Kantine, auf die Hinterbühne etc ...

Sechs Uraufführungen mit sehr besonderen Texten

Sechs Autoren haben kurze Monologtexte für sechs Schauspieler geschrieben, die neu im Ensemble des Theater Konstanz sind. Sie alle beschäftigen sich mit dem Verhältnis von Deutschen zu Schweizern. Da klopft eine deutsche Frau an die Wohnungstür der schweizerischen Nachbarin, um sich vorzustellen, und nimmt jedes Fettnäpfchen mit. Da tritt Britney Spears auf, die am Bodensee inkognito untertauchen will. Da kapriziert sich ein junger Mann immer weiter ins gesellschaftliche Abseits, bis er über die Grenze flüchtet.

Alle Texte sind besonders und anders und eigens von den Autoren für Konstanz geschrieben. Sie alle sind eng mit dem Theater Konstanz verbunden. Ivna Zic, Eva Rottmann und Jean-Michel Räber durch den gemeinsamen AUTORENWETTBEWERB der Theater Konstanz und St. Gallen. Daniel Mezger und Lukas Linder durch Uraufführungen in dieser Spielzeit. Und Wolfram Höll über einen langjährigen Kontakt zum Haus.

Sechs neue Schauspieler im Ensemble

Mit Katrin Huke, Sarah Sanders, Alissa Snagowski, Andreas Haase, Axel Julius Fündeling und Jonas Pätzold hat das Theater Konstanz sechs Schauspieler und -spielerinnen neu im Ensemble, die sich gemeinsam in diesem Projekt dem Konstanzer Publikum vorstellen. Freuen Sie sich auf sechs starke Spieler an diesem Abend.Alle sechs Autoren bei der Premiere anwesend

Alle sechs Autoren bei der Premiere anwesend

Wolfram Höll, Lukas Linder, Daniel Mezger, Jean-Michel Räber, Eva Rottmann, Ivna Zic - sie alle kommen zur Uraufführung von "Sechs mal Sechs" am Sonntag, den 18.11. Sechs erfolgreiche junge Autoren an einem Abend auf der Bühne - das hat Konstanz noch nicht gesehen.


Das Programm im Einzelnen

»Unwohl« von Lukas Linder, gespielt von Axel Julius Fündeling

»Nachbarn« von Eva Rottmann, gespielt von Katrin Huke

»Britneys Reise in die Schweiz« von Daniel Mezger, gespielt von Andreas Haase

»Oder Ophelia« von Jean-Michel Räber, gespielt von Alissa Snagowski

»Die Gäste« von Ivna Zic, gespielt von Sarah Sanders

»Biotop« von Wolfram Höll, gespielt von Jonas Pätzold

 

SECHS MAL SECHS


© Max Fürth


© Bjørn Jansen