26.10.2012

Was wäre gewesen, wenn...




Ein Leseabend über Gedankenexperimente mit Christian v. Ditfurth

Was wäre geschehen, wenn Stauffenbergs Attentat auf Hitler geglückt wäre? Christian v. Ditfurth spielt diese ungeschehene Möglichkeit in seinem Roman „Der 21. Juli" durch. Er schildert das provokante Schreckensszenario eines Deutschlands, das ohne Hitler den Zweiten Weltkrieg gewinnt. Mit dem Autor diskutieren die Mitglieder der Forschergruppe Daniel Dohrn, Bernhard Kleeberg und Riccardo Nicolosi über Bedeutung und Grenzen virtueller Geschichte.