07.07.2013 | Werkstatt

Schollendrang




Eigenproduktion des Generationenclubs

Heute reisen wir mit Billig-Fliegern um die Welt und besuchen unsere Kinder im gewählten Ausbildungsort. Wir wohnen, wo wir Arbeit finden und fragen uns, wohin wir eigentlich gehören. Wäre das der Ort, den man Heimat nennt? Früher war ganz klar: Heimat ist Vaterland, ist Familienhaus und das eigene Stück Land - die eigene Scholle, nach der wir uns jetzt sehnen?!

Eine Spielzeit lang haben sich die Spielerinnen und Spieler des Generationenclubs im Alter von 20 bis 72 mit »Heimat« beschäftigt. Sie haben in ihren Erinnerungen gegraben und in eigenen Texten zu ergründen versucht, worin Heimat besteht. In einem unterhaltsamen Heimat-Abend lassen Sie das Publikum an ihren Entdeckungen teilhaben - ein bisschen Kitsch gehört dazu.

AUSSTATTUNG / BÜHNE: Tanja SpingerDRAMATURGIE: Sarah WiederholdMIT: Alexandra Bell, Doris Binder, Sina Corsel, Maja Bufler, Katharina Burger, Anita Fitz, Friderike Hecht, Carmen Klug-Supp, Verena Peter, Karin Prengel, Irmgard Sollinger, Lisa-Marie Weber; Alexander Simm