24.01.2014 | Werkstatt

Moskau - Petuschki




Szenische Lesung des russischen Kultromans von Wenedikt Jerofejew

Reisepoem von Venedikt Jerofejew

»Tragische Blätter«, als solche widmete Jerofejew sein Werk einem Freund. Zu Sowjetzeiten unter Breschnew wurde es zum Kultbuch des literarischen Untergrunds. Gelesen wurde es nicht nur als Abrechnung mit der freudlosen Epoche der Stagnation. Viele Insider erfassten vor allem die religiöse, philosophische und literarische Dimension des Textes und in ihm die Seele des sensiblen, hochgebildeten und verletzlichen Autors Jerofejew.

8 Uhr 16, Kursker Bahnhof, Gleis 4, von Moskau nach Petuschki: Sein Köfferchen fest ans Herz gedrückt, besteigt Wenitschka den Vorortzug nach Petuschki. Die Reise gerät allerdings aus der Bahn: Wenitschka trinkt, die Mitreisenden trinken und von Station zu Station und von Flasche zu Flasche werden ihre Gespräche absurder, die Monologe aberwitziger, z.B. die Frage darüber, wie es die deutschen Klassiker Goethe und Schiller mit dem Saufen hielten. Dann betritt auch noch eine zahnlose Frau mit Schnurrbart das Abteil...

Es spielen für Sie die Genossen der deutsch-russischen Schauspieler-Brigade: Artur Andreasjan, Andreas Petri, Friederike Pöschel, Lutz Wessel

 

Hier geht´s zum Trailer:

MIT: Artur Andreasjan, Andreas Petri, Friederike Pöschel, Lutz Wessel