27.09.2014

Theaterfest


Rund um das Stadttheater


AUF NACH AMERIKA!

LEBEN KANN MAN ÜBEN!

FEIERN SIE MIT UNS DAS THEATERFEST!

Es ist wieder soweit! Das Theater Konstanz eröffnet die neue Spielzeit „Hasta la victoria siempre! Auf nach Amerika!" und lädt Sie herzlich ein gemeinsam mit uns den Beginn der neuen Theatersaison zu feiern.

Wer kennt die Situationen nicht? „Schatz, wir müssen reden." Der schmerzvolle Ausgang des Gesprächs schwebt unabwendbar vor Augen. Montagmorgen an der Arbeitsstelle. „Kommen Sie doch bitte mal in mein Büro!" und sofort fühlt man sich unangenehm an den kleinen Nebendarsteller aus Stromberg erinnert. Es sind diese Momente, in denen man sich wünscht, nicht aufgestanden zu sein. Momente, in denen man sich im Nachhinein wünscht, sich doch anders verhalten zu haben. Was hat das mit Theater zu tun?

Am Samstag, den 27.9.14, öffnet das Theater seine Pforten und lädt sein Publikum ein, aktiv an künstlerischen Prozessen teilzunehmen. Theater zu erleben. Leben zu üben. Denn genau das macht Theater. Es untersucht, spiegelt und spielt zwischenmenschliche Konflikte nach. Christoph Nix, die neue Oberspielleiterin Johanna Wehner und das gesamte Ensemble eröffnen das Theaterfest gemeinsam um 14 Uhr. Danach kann das Publikum einen Blick hinter die Kulissen werfen, an Konzeptions- und Probenprozesse teilnehmen und Werkstätten inspizieren. Unter dem Motto „Leben üben" wird Intendant Christoph Nix selbst einen Workshop halten mit dem Thema  „WIE BEFREIE ICH MICH AUS UNTERDRÜCKUNG?" Ein weiterer Workshop bietet Abhilfe in Flirt- und Beziehungsproblemen.

Ein weiteres Highlight des Festes ist der Besuch unserer kubanischen Gäste, die sie in der Podiumsdiskussion „CUBA LIBRE? KUNST, REVOLUTION UND MOJITOS IN SÜDAMERIKA" erleben können. Der kolumbianische Regisseur und Gewinner des Schweizer Theaterpreises Omar Porras, der kubanische Autor Rogelio Orizondo Gómez, Maria Reyes und Rafael Pérez-Malo vom National Council of Performing Arts in Havanna diskutieren über Kunst, Revolution und Mojitos in Lateinamerika. Moderieren wird das Gespräch Jakob J. Köllhofer, Direktor des Deutsch-Amerikanischen Instituts.

Des Weiteren erwartet Sie ein buntes Programm von Führungen, Aktionen, Kinderschminken und Lesungen. Für Unterhaltung und gute Stimmung sorgen die Musiker von „Zäpfle Bräss" und „Certified Swamp Snakes".

Kommen Sie! Feiern Sie mit uns! Üben Sie zu leben! Begleiten Sie uns auf eine weitere Reise! Auf nach Amerika!