04.12.2014

4. Konstanzer Literaturgespräche




Der Romancier und Germanist Hermann Kinder hat in diesem Frühjahr eine berührende Erzählung mit dem Titel »Der Weg allen Fleisches« über seine Krankheit vorgelegt, die aus dem einstigen begeisterten Velofahrer allmählich einen Behinderten gemacht hat. Bewundernswert gerade weil er ohne alles Lamento, Pathos und jeden Voyeurismus auskommt. Das Gespräch mit dem Autor führt Jochen Kelter.