06.05.2016 | Spiegelhalle

Senlima - A journey with no limits


Papermoon Puppet Theatre | RETROFUTURISTEN
Deutsche Erstaufführung
REGIE: Maria Tri Sulistyan (Papermoon Puppet Theatre) | Roscha A. Säidow (Retrofuturisten)


Im Rahmen des Puppentheater-Festivals

SENLIMA, Esperanto für „grenzenlos", erzählt die Geschichte eines Mannes, dessen Leben von sechs übereifrig hilfsbereiten Clowns durcheinander gebracht wird. Denn diese beobachten heimlich den Alltag des älteren Herren in der kleinen weißen Box und es verdreht ihnen den Magen bei soviel Routine. Man muss doch raus in die Welt! So kann man doch nicht leben! Die Clowns wollen dem Glück auf die Sprünge helfen. Enthusiastisch befreien sie den einzigen Freund des Mannes: einen Papagei. Und plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Zum ersten Mal seit Jahren verlässt der Mann seine vier Wände und geht auf die Suche, nach seinem Freund und seiner eigenen Vergangenheit. Die Welt ist ihm fremd, doch die Gefahr trägt noch immer zwei riesige Augen...

SENLIMA ist ein Spiel mit den Formen, kombiniert lustvoll Puppenspiel mit Videokunst und Schauspiel und erzählt in großer Leichtigkeit von Stigmatisierung, Angst und der glorreichen Freiheit.

Papermoon Puppet Theatre ist eine der bekanntesten zeitgenössischen Puppentheatergruppen Indonesiens mit Sitz in Yogyakarta. Die Retrofuturisten sind eine freie Berliner Theater- und Puppenspielcompany für innovatives modernes Figurentheater. Zusammengebracht wurden die Companies 2015 vom Goetheinstitut Indonesien und der HfS „Ernst Busch" , um gemeinsam mit Studenten der Abteilung für Zeitgenössische Puppenspielkunst eine Koproduktion für die „Deutsche Saison" in Indonesien zu erarbeiten. Im Laufe eines Jahres haben sich die Künstler mehrmals in Indonesien und Deutschland getroffen und sich über ihre Länder, Kultur, Politik, Religion aber natürlich auch die verschiedenen Theater- und Puppenspiel-Traditionen ausgetauscht. Das Ergebnis dieses Forschungsprozesses ist „SENLIMA", eine Koproduktion, welche die Handschriften beider Künstlergruppen verbindet und im Oktober 2015 in Indonesien Premiere feierte.

Initiiert und produziert vom Goethe Institut Indonesien und der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch", Abteilung für zeitgenössische Puppenspielkunst.

WEITERE: Regie: Maria Tri Sulistyan (Papermoon Puppet Theatre), Roscha A. Säidow (Retrofuturisten) | Puppen: Iwan Effendi (Papermoon Puppet Theatre), Magdalena Roth (Retrofuturisten) | Video: Felix Schiller | Musik: Schmidti | Stage Manager: Aditya Murti (Papermoon Puppet Theatre) | Produktionsleitung: Dima Andari (Goethe Institut), Retrofuturisten | Spiel: Franziska Dittrich (Retrofuturisten), Magdalena Roth (Retrofuturisten), Jana Weichelt, Caspar Bankert, Pambo Prioyati (Papermoon Puppet Theatre), Felix Schiller