07.05.2016 | Spiegelhalle

Die Legende von Wilhelm Tell


Das Weite Theater Berlin
REGIE: Astrid Griesbach


Im Rahmen des Puppentheater-Festivals

In einer Zeit des großen Unrechts, in der Landvogte herrschten wie Verbrecher, wuchs der Freiheitswille der geschundenen Bauern. Tell, einer von ihnen, hat durch seinen Mut und seinen Widerstand den mächtigsten der Landvogte auf sich aufmerksam gemacht. Er wird zum Tode verurteilt, erhält aber die Aussicht auf Gnade: Wenn er einen Apfel vom Haupte seines Sohnes schießt, soll er am Leben bleiben... In dieser Inszenierung über den legendären Freiheitskämpfer Tell werden die Alpen versetzt, fällt der Apfel weit vom Stamm, gerät der Rütli Schwur zum theatralischen Ereignis - durch die Darstellungskraft einer einzigen Puppenspielerin.

Das Weite Theater aus Berlin zählt seit Jahren als fester Bestandteil zur nationalen Puppentheaterszene mit Stücken für Erwachsene und Kinder. Im Rahmen des Puppentheaterfestivals in Konstanz zeigen sie außerdem auch das Stück „Die 2. Prinzessin oder wie man erste wird" für Kinder ab 4 Jahren.

AUSSTATTUNG / BÜHNE: Grit WendickeDRAMATURGIE: Dr. Kathi LochMIT: Christine Müller