07.05.2017 | Werkstatt | JTK | Altersempfehlung 5+

Anfall und Ente


Sigrid Behrens
Uraufführung
REGIE: Ingo Putz


Was und wo sind wir, bevor wir auf die Erde kommen? Wo gehen wir hin, wenn wir einmal tot sind? Vielleicht ins Weltall? Hören wir dann auf zu sein oder befinden wir uns in einem ewigen Kreislauf? Anfall und Ente sind da verschiedener Meinung. Aber während sie schon einmal zeitgleich auf der Erde sind, pflegen die beiden unterschiedlichen Charaktere ihre innige Freundschaft. Plötzlich verschwindet ein Kuscheltier, und die beiden machen sich auf die Suche, es zu finden. Hierbei werden ein paar Dinge klar: Anfall hat Angst vor dem Tod, und Ente ist viel mutiger als sie denkt.

Philosophische Fragen über Leben und Tod werden in diesem Stück für Vorschul- und Grundschulkinder auf fantasievolle Weise behandelt. Stück und Inszenierung werden im Rahmen von „Nah dran! Neue Stücke für das Kindertheater", ein Kooperationsprojekt des Kinder- und Jugendtheaterzentrums in der Bundesrepublik Deutschland und des Deutschen Literaturfonds e.V. mit Mitteln der Kulturstiftung des Bundes, gefördert. Autorin Sigrid Behrens schreibt das Stück für das Theater Konstanz und wird bereits im Schreibprozess mit Kindern aus Konstanz arbeiten.

Ingo Putz wurde 1974 in Fulda geboren. Er studierte Musik, Landschaftsökologie/ Biologie und Psychologie an der Universität Oldenburg. Von 1996-2004 war er als Darsteller, Regisseur, Musiker und ab 2002 in leitender Funktion am Oldenburger Universitätstheater OUT tätig. Von 2004-2007 Regieassistent am Oldenburgischen Staatstheater. Und seit seit 2007 ist er freier Regisseur und Schauspielmusiker mit Regiearbeiten am Staatstheater Oldenburg, Landestheater Linz, Staatstheater Cottbus, Theater Kiel, Pfalztheater Kaiserslautern, Landesbühne Nord Wilhelmshaven, tfn Hildesheim/Hannover, Theater Pforzheim und am SH Landestheater. 2014 erhielt er den Rolf-Mares-Preis für "Leonce und Lena" am Ohnsorg Studio/Hamburg und 2007 wurde er im Jahresheft theaterheute in der Rubrik "bester Nachwuchskünstler/ beste Regie" benannt. Ab der Spielzeit 16/17 ist er Leiter des Jungen Theaters Konstanz.