22.10.2016 | Stadttheater

kurz.film.spiele




Die kurz.film.spiele, das sympathische Filmfestival vom Bodensee, gehen in ihr 13. Jahr. Am 22. und 23. Oktober präsentiert das Zebra-Kino erstmals im Stadttheater Konstanz eine aktuelle Mischung der besten Kurzfilme aus aller Welt. 600 Einreichungen aus 49 Ländern hat das ehrenamtliche Festival-Komitee in diesem Jahr gesichtet und daraus ein vielgestaltiges Programm zusammengestellt. Zwei ganze Tage Kino-Konzentrat der unterschiedlichsten Stile und Genres: Spielfilm und Animation, Spannendes wie Irritierendes, Komödien, Horror und immer wieder neue Überraschungen unter 40 Minuten Spielzeit. Neben den konkurrenzfähigen Werken von weniger bekannten Filmemachern, findet sich hier und da auch etwas Prominenz. Im Film "Speechless" (Regie: Robin Polák) sieht sich eine Mutter in einem Spielwahrengeschäft unerwartet mit der Flüchtlingsthematik konfrontiert. Gespielt wird diese von Heike Makatsch. Ob die bekannte Schauspielerin auch bei den kurz.film.spielen anzutreffen sein wird? Schließlich ist das Konstanzer Kurzfilmfestival nicht nur ein Erlebnis vor der Leinwand, sondern mittlerweile auch ein etablierter Treffpunkt für Filmschaffende wie Filmbegeisterte. Aus dem In- und Ausland reisen Filmemacher an, mit denen man hier auch ganz persönlich ins Gespräch kommen kann.

Türkischer Festivaljuror erhält Ausreiseverbot