24.11.2016

COMEDIE?HUMAINE 21ST




KOMIK IM THEATER IN BURUNDI UND DEUTSCHLAND PRÄSENTATION DES 1. WORKSHOP

Was ist überhaupt komisch? Überwindet Lachen kulturelle und soziale Grenzen? Kann Komik ein revolutionäres Potential entfalten? Autoren, Regisseure und Schauspieler aus Deutschland und Burundi untersuchen die unterschiedliche Formen der Komödie und Komik und deren politische und theatrale Kraft. Die ersten Ergebnisse des Workshops werden in einer Abschlusspräsentation gezeigt. Dies ist der Startschuss eines zweijährigen Projektes mit Burundi im Rahmen des Fonds TURN der Bundeskulturstiftung.

DRAMATURGIE: Henrik Kuhlmann MIT: Clemens Bechtel, Freddy Sabimbona