16.06.2017 | Werkstatt

Die Jazz Baroness




Eine musikalische Lesung mit Timeless Jazz

Zwei Leben hat diese außergewöhnliche Frau geführt. Überbehütet aufgewachsen in prunkvollen Schlössern der Rothschild- Dynastie in England war sie u.a. Teilnehmerin an der Widerstandsbewegung de Gaulles im 2. Weltkrieg, Pilotin, und Mutter von 5 Kindern.
In ihrem zweiten Leben in New York war sie Nica, die Jazzbaro-ness, die die bekanntesten, überwiegend schwarzen Jazzmusiker der 50er und 60er Jahre nicht nur bewunderte sondern, in einer Zeit harter Rassentrennung, begleitete und unterstützte. Sie war viel mehr als nur eine Mäzenin des Jazz.
Charlie Parker starb auf dem Sofa in ihrer Hotelsuite. Ihrem ganz besonderen Freund Thelonious Monk bot sie während seiner letz-ten, von psychischer Krankheit geprägten Jahre in ihrem „Cathouse" ein Dach über dem Kopf.
Sonny Rollins: „Sie war in Gelddingen vielen in Not hilfreich. Aber mehr als das: sie war mit uns. Mit der Baroness konnten wir uns in der Öffentlichkeit bewegen und uns als menschliche Wesen fühlen. Das tat uns gut. Ich weiß nicht, wie man das bemessen soll. Sie war eine heldenhafte Frau."
Foto:

NÄCHSTE VERANSTALTUNGEN


MUSIK: Wilfried Kratzer (ts), Kaj Berlinger (p), Carolin Engel (b), Johannes Eck (dr)