13.06.2017 | Werkstatt

Bittere Tränen


Rainer Werner Fassbinder
REGIE: Leonie Böhm


Wie inszenieren wir unsere Beziehungen? Können und dürfen wir die Tränen der anderen weinen? Und wie lässt sich ein Text, der von Angst, Abhängigkeit und Gewalt erzählt, so benutzen, dass man sich mit ihm wieder begegnen kann? Die Hamburger Regisseurin Leonie Böhm inszeniert mit ihrem vierköpfigen Ensemble eine Überschreibung von Rainer Werner Fassbinders „Die bitteren Tränen der Petra von Kant". In ihrer eigenen Sprache bringen die Akteure den Konkurrenzsituationen und sadomasochistischen Beziehungsdynamiken von Fassbinders Frauenfiguren eine neue Offenheit und Beweglichkeit entgegen.

NÄCHSTE VERANSTALTUNGEN


KOSTÜME: Mascha Mihoa BischoffDRAMATURGIE: Susanne WagnerMIT: Sophie Krauss, Johanna Link, Juno Meinecke, Johannes Rieder