30.09.2017 | Altersempfehlung +12

Adams Äpfel


Anders Thomas Jensen
REGIE: Ingo Putz


"Es gibt keine schlechten Menschen", ist Dorfpfarrer Ivan überzeugt, der in der tiefsten dänischen Provinz eine Art religiöses Resozialisierungslager für ehemalige Straftäter betreibt. In seiner Oase der Nächstenliebe tummeln sich nur die aussichtslosesten Fälle: kleptomanische Triebtäter, verantwortungslose Alkoholikerinnen, schießwütige Tankstellenräuber. So klein seine Gemeinde, so groß ist Ivans Eifer. Doch Neuzugang Adam, ein gewalttätiger Neonazi, frisch aus dem Gefängnis entlassen, will sich partout nicht durch das Wort Gottes auf den rechten Pfad führen lassen. Als Ivan Adams sarkastisch formuliertes Vorhaben, als Rehabilitationsmaßnahme einen Apfelkuchen zu backen, wortwörtlich nimmt, entspinnt sich ein Machtkampf von biblischem Ausmaß. Ivans Barmherzigkeit kennt kein Pardon, seine Gnade duldet keinen Widerspruch, seine Güte kennt kein Maß. Und Adam setzt alles daran, Ivans bedingungslosen Glauben zu erschüttern und ihn zu zwingen, der trostlosen Realität ins Auge zu blicken. Ein Parforceritt durch ein Fegefeuer der Lebenslügen beginnt.

Die aberwitzige Groteske des dänischen Filmregisseurs Anders Thomas Jensen gewann zahlreiche Preise und Auszeichnungen. „Adams Äpfel" ist eine bitterböse Komödie über den schmalen Grat zwischen Glauben und Fanatismus, über die Macht der Selbsttäuschung und nicht zuletzt über die Erlösung durch Apfelkuchen.

Der Kartenvorverkauf beginnt am 14.09.2017

AUSSTATTUNG / BÜHNE: Marie LabschKOSTÜME: Marie LabschDRAMATURGIE: Eivind HauglandMIT: Katrin Huke, André Rohde, Ingo Biermann, Arlen Konietz, Julian Härtner, Detlef Lilie, Markus Schoenen, Julian Jäckel, Robi Pozderec, Marius WernerWEITERE: Nicole Greue, Árpád Porcza, Lucia Wunsch, Jana Winterhalter