24.11.2017 | Stadttheater | Altersempfehlung 14+

Jesus Christ Superstar


Rock-Oper, Gesangstexte von Tim Rice / Musik von Andrew Lloyd Webber
REGIE: Ingo Putz


Die bekannte Rock-Oper von Andrew Lloyd Webber setzt sich auf subjektive und emotionale Weise mit der biblischen Passionsgeschichte auseinander. Die letzten sieben Tage im Leben Jesu werden aus der Sicht von Judas erzählt. .Als Vertrauter und Freund, versucht Judas Jesus und den Jüngern das Leben zu retten. In Zeiten in denen sich Menschen verstärkt nach verbindlichen Werten und Leitfiguren sehnen, in denen Religionen immer noch als Grund missbraucht werden, "die Anderen" zu hassen, ist Jesus Christ Superstar mit seinen Fragen und Zweifeln aktueller denn je. Der Fokus liegt nicht auf der Wahrnehmung der vermeintlichen Hauptfigur, vielmehr sind die Reaktionen der anderen auf diesen charismatischen Menschen interessant. Wir hören aufgewühlte und nachdenkliche Stimmen, folgen packenden Melodien und beunruhigenden Rhythmen. Maria Magdalena, Kaiphas oder Simon Petrus beleuchten den Gründungsmythos einer Religion: Warum plädiert ein Mensch für den Tod eines Mitbürgers? Wie können wir aufrichtig lieben? Woher rührt die Sehnsucht nach einer Leitfigur? Jesus Christ Superstar erzählt eine Geschichte von menschlichen Träumen und Abgründen und dem schmalen Grat zwischen Glauben und Fanatismus.

Die Übertragung der Aufführungsrechte erfolgt in Übereinkunft mit den Originalrechteinhabern THE REALLY USEFUL GROUP LTD, LONDON durch die MUSIK UND BÜHNE Verlagsgesellschaft, Wiesbaden.
www.reallyuseful.com
www.musikundbuehne.de

NÄCHSTE VERANSTALTUNGEN


MUSIKALISCHE LEITUNG: Tobias Schwencke AUSSTATTUNG / BÜHNE: Birgit Kellner, Christian Schlechter KOSTÜME: Birgit Kellner, Christian SchlechterCHOREOGRAFIE: Ana MondiniDRAMATURGIE: Daniel GrünauerMIT: Arlen Konietz, Ingo Biermann, Laura Lippmann, Thomas Fritz Jung, André Rohde, Norbert Wendel, Florian Rummel, Aloysia Astari, Patrick Miller, Marco Orschler, Jennifer Schecker, Nike Tiecke, Moritz Weber-Jänichen, Sora Sam, Gerrit Stenzel, Christoph Heiss, Robert Langert, Milda Jasiunaite, Jonna van der Leeden, Anabel RoschmannMUSIK: Ad Schwarz, Frank Denzinger, Arpi Ketterl, Rudolf Hartmann, Benjamin Engel, Menuhin Reinen, SUBs: Stefan Gansewig, Martin Deufel, Wolfgang EiseleWEITERE: Bernd Oßwald, Miriam Dold, Steven Draffehn, Elena Bulochnikova, Lesanne von Schieszl, Rabea Schubert, Darja Godec, Severin Lanfranconi