26.11.2017 | Werkstatt | Altersempfehlung +3

Der Bär, der nicht da war


Oren Lavie


Es war einmal ein Juckreiz, der kratzte sich an einem Baum. Und dann geschah etwas sehr Merkwürdiges: Dem Juckreiz begann ein Pelz zu wachen und aus dem Pelz wuchsen Arme und Beine und eine Nase. Nicht lange, da sah er aus wie ein Bär. Und mit der Frage „Bist du ich?" macht sich der Bär auf eine sonderbare Reise zu sich selbst. Er begegnet dem bequemen Bergrind und dem saumseligen Salamander, dem vorletzten Vorzeige-Pinguin und nimmt schließlich ein Schildkröten-Taxi um zu „geradeaus" zu gelangen. Er lernt unterwegs, dass Blumen schöner sind, dass sie 38 sind und dass „langsam" die einzige Fortbewegungsart im Wald ist. Es ist ein sehr netter Bär. Es ist ein sehr glücklicher Bär. Und er ist hübsch.

Mit seinem poetisch-skurilen Kinderbuch zeigt Lavie, dass Philosophie nicht nur etwas für Erwachsene ist. Was war der Bär, bevor er da war? Wie klingt der Wald, wenn er wächst? Wie viele Sorten von Stille gibt es? Auf alle diese guten Fragen gilt es eine Antwort zu finden.

Der Autor Oren Lavie, geboren 1976 in Tel Aviv, ist Komponist, Musiker und schreibt Theaterstücke. Sein erstes Album The Opposite Side of the Sea (2007) wurde mit dem angesehenen ASCAP-Preis für die besten Texte ausgezeichnet.  Der 2015 verstorbene Bärenfachmann Harry Rowohlt hat „Der Bär, der nicht da war" sprachakrobatisch, kongenial ins Deutsche übersetzt.  


Lesungen mit den Schauspielern Georg Melich und Joans Pätzold

Montag, 13.11.17, um 16:30 Uhr in der Buchhandlung "Homburger & Hepp" am Münsterplatz.

Mittwoch, 15.11.17, um 15:00 Uhr in der Buchhandlung "Buch Kultur Opitz" beim Stephansplatz.


Der Kartenvorverkauf beginnt am 04.10.17

Beginn 10:00 Uhr

28./29./30.11.17 und 01./05./06./07./08.12./13./14./15./18./19./20.12.17

Beginn 15:00 Uhr

26.11.2017 und 03./10./17./25./27.12.2017

Beginn 17:00 Uhr 

10./25.12.2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Karten für die Vormittagsvorstellungen erhalten Sie direkt an der Theaterkasse. Konzilstr. 11, D-78462 Konstanz
Telefonisch: +49 (0) 7531 900-150
E-Mail: theaterkasse@konstanz.de

Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-13 UhrDie Vorstellungskasse öffnet jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

 

 

NÄCHSTE VERANSTALTUNGEN


AUSSTATTUNG / BÜHNE: Tim SchaeferKOSTÜME: Tim SchaeferDRAMATURGIE: Laura EllersdorferMIT: Georg Melich, Jonas PätzoldWEITERE: Armin Peterka, Carolin Schmelz, Stéphanie Dreher, Rabea Schubert, Janaina Schneider