17.03.2018

Der Hahn ist tot!


Reihaneh Youzbashi Dizaji
Uraufführung


Glaubst du an Wunder? Betest du? Wofür und wie? Wünschst du dir manchmal, dass Gott dir hilft eine gute Mathearbeit zu schreiben? Warum bist du in der Welt? Spielt Gott eine Rolle in deinem Alltag? Was willst du beschützen und wer schützt dich? Hat dir jemand von Gott erzählt? Wer macht das Wetter? Hast du dir schon mal das Nichts vorgestellt? Kinder, so scheint es, haben einen sehr viel spirituelleren Zugang zu Gott als Erwachsene. Das kann so weit gehen, dass Kinder sich einen Privatmythos schaffen, der die Wirklichkeit zu erklären versucht. Mit dem Regisseur Sascha Flocken erforscht die Autorin Reihaneh Youzbashi Dizaji gemeinsam mit Kindern im Grundschulalter Fragen über Glaube und die Welt. Aus dieser Arbeit wird ein Theaterstück entwickelt, das sich mit der Vielfalt an kindlichen Glaubensvorstellungen und ihrem Blick auf die Welt beschäftigt. Ursprünglich mit dem Arbeitstitel Wohnt Oma jetzt da, wo der Regen herkommt? angekündigt, hat es nun den neuen Titel Der Hahn ist tot!


Reihaneh Youzbashi Dizaji wurde 1983 in Tabriz/Iran geboren. Mit acht Jahren floh sie mit den Eltern nach Deutschland. Seit ihrem Schauspielstudium an der ADK Ulm lebt und arbeitet sie als Autorin, Regisseurin und Filmemacherin in Berlin unter anderem an der Volksbühne und am Ballhaus Naunynstrasse. Weitere Arbeiten führten sie nach Göttingen, Köln und Stuttgart. Mit Stuttgart.Teheran. Dialog wurde sie zum Heidelberger Stückemarkt und zum Theatercafé London eingeladen. Auch in Konstanz ist sie keine Unbekannte: 2016 kam ihr Stück Spinne erfolgreich zur Uraufführung in der Regie von Sascha Flocken.