10.12.2017 | Werkstatt | 1h 30Min

Das Wort zum Sonntag


Vortragsreihe über Gott und die Welt
Uraufführung


Das Motto der aktuellen Spielzeit lautet IST DA WER? Auch außerhalb des Theaters beschäftigen Menschen folgende Fragen: Könnte das Leben, könnte die Gesellschaft, könnte die Welt ohne Glauben funktionieren? Ist Glauben ein geistiges Vermögen? Lebt man gottlos glücklicher? Wieso geht uns Religion immer weniger an und trotzdem werden wir religiöser? Mit der neuen Reihe bietet das Theater Konstanz einen weltlichen Gottesdienstersatz im Theater.

Erste Referentin ist Frau Prof. Dr. Dorothea Lüddeckens, Professorin für Religionswissenschaft mit sozialwissenschaftlicher Ausrichtung am Religionswissenschaftlichen Seminar der Universität Zürich. Nach ihrem Studium der Religionswissenschaft, Philosophie und evangelischen Theologie in München, Würzburg und Bonn, promovierte sie 1999 über "Das Weltparlament der Religionen von 1893. Strukturen der interreligiösen Begegnung im 19. Jahrhundert". Es folgten Stationen an der Universität Heidelberg, der LMU München. Nach einer Assistenzprofessur für Religionswissenschaft an der Universität Zürich habilitierte sie 2008 mit einer Arbeit über "Bruch und Kontinuität. Die Bedeutung der Todesrituale für die Parsen in Bombay". Sie beschäftigt sich u.a. mit der Frage nach religiösen Gegenwartskulturen in Deutschland.

Als Dialogpartner fungiert Dr. Nikolai Blaumer. (Referent in der Abteilung Kultur des Goethe-Instituts). Nach einem Studium in Würzburg, München und an der Hebräischen Universität Jerusalem wurde er mit der Arbeit »Korrektive Gerechtigkeit. Über die Entschädigung historischen Unrechts« (Campus Verlag, 2015) im Fachbereich Philosophie der LMU München promoviert. Neben seiner Tätigkeit für das Goethe-Institut übernahm er Lehraufträge an der Universität München und der Bauhaus Universität Weimar. Er ist Mitherausgeber des Bands »Teilen und Tauschen«, der jüngst im S. Fischer Verlag erschien.

Eintritt frei!