02.11.2018 | Spiegelhalle

Der rauschende Gesang der Sterne oder der Kantor singt im Kino


Eine musikalische Liebeserklärung an Kurt Weill


Inspiriert von dem einzigartigen Bogen, den Kurt Weill mit seiner Musik schlug, kreiert Anne Simmering ihr musikalisches Programm mit dem Titel "Der rauschende Gesang der Sterne oder Der Kantor singt im Kino". Dabei begibt sie sich auf eine Entdeckungsreise entlang der Weillschen Musikstile: vom Kantorensohn, der in jungen Jahren in Dessau Dankeschoräle und liturgische Kirchenmusik schrieb, folgt sie Weill nach Berlin und nach New York. Die Zusammenarbeit mit Bertolt Brecht, in der er einen eigenständigen Komponierstil entwickelte, der der klassischen Musik völlig neue Impulse gab, und die Arbeit des erfolgreichen Broadway-Komponisten Kurt Weill stehen in einer Reihe.

Ist schon die faszinierende Spannbreite seines Schaffens einzigartig, so wirft Weill zudem wie selbstverständlich die Frage nach dem Sinn der Unterscheidung in eine „ernste" und eine „unterhaltende" Musik auf. Und es gibt einige "Gaststars": J.S. Bach, Gustav Mahler, Hanns Eisler, Claire Waldoff und mindestens einen Special - Surprise - Gast! Anne Simmering gestaltet gemeinsam mit dem Konzertpianisten Ulrich Pakusch ein Programm, das Geschichten erzählt, das Publikum einbezieht und die ganze Darstellungsvielfalt der „singenden Schauspielerin", die sich sowohl im klassischen Theaterfach, aber auch im Musical wie in der Operette heimisch fühlt, aufscheinen lässt.

NÄCHSTE VERANSTALTUNGEN


MIT: Anne Simmering, Ulrich Pakusch